Sie sind hier: Griechenland - Insel Kreta - Bezirk Heraklion - Agia Vavara

Agia Vavara auf der Insel Kreta - Griechenland

Der Ort liegt im Inselinneren nahe der Messara-Ebene, in 580 m Höhe. Die Ortschaft liegt in einer äußerst fruchtbarer Region, mit viel Regen in den Wintermonaten. In den Sommermonaten sind die Temperaturen hier oben immer angenehm, da Wind aus irgendeiner Richtung für Erfrischung sorgt. Am nördlichen Ortseingang befindet sich ein Felsen. Dieser war bis zum 19. Jahrhundert doppelt so groß, aber ein Teil fiel ab. In der Antike soll hier ein Tempel gestanden sein, der dem Profiti Illias gewidmet war. Die Venezianer lebten diese hier. Danach waren es die Ägypter, die Türken... alle waren sie hier und haben den Baustil des Ortes beeinflusst.

Heute Agias Vavaras ca. 2000 Einwohner, die sich zum größten Teil von der Landwirtschaft ernähren. Tourismus gibt es hier nicht viel. Einige wenige Übernachtungsmöglichkeiten werden angeboten. Im Zentrum des Ortes befinden sich zwei Kirchen, eine ältere und eine Neuere. Beide sind dem Schutzpatron des Ortes der heiligen Babara gewidmet. In kleiner Entfernung vom Ort befinden sich drei sehenswerte byzantinische Kirchen mit kunstvollen Fresken und wertvollen Ikonen ( Profiti Illias, Agios Georgeos, Agios Ioannis) und beim Friedhof das alte Kloster Agia Pelagiea.

Back Home Up Next

 

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...