Sie sind hier: Griechenland - Attika - Agios Konstantinos

Agios Konstantinos, Attika - Griechenland

Informationen zum Bergwerkstaedtchen Agios Konstantinos im Regierungsbezirk Attika in Griechenland.

Agios Konstantinos ist ein kleines Dorf, rund 48 km von Athen entfernt und hat rund 700 Einwohner. Berühmt wurde es in der Antike und Mitte des 19. Jahrhunderts durch den Bergbau. Das Gegend gehörte zum Minengebiet Laurium (Lavrio). Hier wurde in der Antike Silber gefördert, aus welchem in Athen die Münzen geprägt wurden. Ganze Wälder wurden damals abgeholzt um die Erze zu verhütten. Gegen 1850 kauften Italinier und Franzosen die alten antiken Schlacken auf, um diese neu zu schmelzen. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts wurden später hier Cadmium, Azurit, Calcite und Adamite gefördert.

Heute leben die Einwohner hauptsächlich von der Agrarwirtschaft und einzelnen Touristen die hierher kommen. Am Dorfplatz gibt es mehrere gemütliche Tavernen. Das Bergbaumuseum ist täglich bis auf Sonntags geöffnet.

 

Back Home Up Next

 

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...