Sie sind hier: Griechenland - Epirus - Preveza

Das moderne Preveza in Epirus - Griechenland

Einst wurde in Preveza Weltgeschichte geschrieben. Im Jahre 31 v. Chr. tobte in der Meerenge zwischen Preveza und dem gegenüberliegenden Aktio die Schlacht von Actium zwischen Kaiser Augustus und Kleopatra, die bekanntlich mit der Niederlage der ägyptischen Königin endete. Das war zwar bei Weitem nicht die einzige Schlacht, die in und um Preveza stattfand. Im Laufe seiner langen Geschichte wurde der Küstenort ständig erobert und wieder verloren. Ob Römer, Goten, Byzantiner, Osmanen, Venezier oder Bulgaren, sie alle kamen und gingen, und hinterließen ihre Spuren.

 

Das moderne Preveza liegt auf einer Landenge am Ausgang des Ambrakischen Golfs zum Ionischen Meer. Die Hafenstadt ist auf drei Seiten von Wasser umgeben. Rings um die Stadt liegen mehrere Sandstrände, von denen der Monolithi-Strand der längste und bekannteste ist. Die Strände werden im Allgemeinen nicht bewirtschaftet. Die Stadt selbst bietet zahlreiche historische Bauwerke, die besichtigt werden können, von einem alten venezianischen Schloss bis hin zu interessanten Kirchen. Preveza liegt eingebettet in üppigen Pflanzenwuchs. Beim Bummel durch die malerische Altstadt kann man sich in einer der vielen landestypischen Cafés oder Tavernen erfrischen. Preveza ist gut an das regionale Straßennetz angeschlossen. Der örtliche Flughafen bietet regelmäßige Verbindungen nach Athen. Selbst einige Ferienflieger aus Deutschland steuern ihn in der warmen Jahreszeit an.

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...