Sie sind hier: Griechenland - Griechischer Wein - Kotsifali

Griechischer Wein - Rebsorte Kotsifali in Griechenland

Würzig und alkoholreich: Man spricht von Kotsifali

Mit dem Begriff "Kotsifali" ist eine Rebsorte gemeint, mit der roter Wein gekeltert wird. Es geht hier um die Rotwein-Rebe, welche am achthäufigsten in Griechenland als solche vertreten ist. Kotsifali reift früh – die Trauben sind von einem tiefen Violett geprägt, sie sind dickschalig und hart. Mit dieser Rebsorte lassen sich Weine erzeugen, die arm an Säure sind, würzig wirken, alkoholreich und mild im Geschmack geprägt sind. Oft wird Kotsifali mit Mandilaria verschnitten.

 

Griechenland und die Besonderheit für den Weinanbau

Griechenland verfügt über ein mildes Klima mit genügend Sonnenstunden und ist an vielen Orten ein Gebirgsland. Dort befinden sich vulkanische und auch kalkhaltige Böden. Deshalb können hier sehr gute Weine kultiviert und gekeltert werden. Ebenfalls profitiert der griechische Weinanbau davon, dass die Böden noch weit vielschichtigere Fruchtbarkeitsgrundlagen (insbesondere auf den verschieden gelagerten Inseln) im Lande aufweisen. Rebsorten können angebaut, für den Eigenkonsum genutzt wie auch exportiert werden. Aufgrund des Klimas werden sie nicht nur neu gezüchtet, sondern auch bereits seit ca. 5 Jahrtausenden in denselben geographischen Regionen mehr als nur gedeihen. Produkte aus dem Weinanbau sind nicht nur trockene oder süße Weine, sondern auch Tafeltrauben und Rosinen. Griechenland nutzt jedoch nur sieben Prozent seines Weinertrages, um diesen zu exportieren.

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...