Sie sind hier: Griechenland - Griechischer Wein - Merlot

Griechischer Wein - Rebsorte Merlot in Griechenland

Merlot – vollmundig mit Kräuteraromen

Der Begriff "Merlot" bezeichnet eine Rebsorte, die für roten Wein gekeltert wird und aus der Gegend der französischen Stadt Bordeaux, nämlich der sogenannte "Bordelaise", stammt. Dort zählt genau diese Sorte zu einer derjenigen, die für Rotwein in dieser Gegend überhaupt zugelassen sind. Fruchtig und vollmundig sind die Weine – je mehr sie reifen, desto deutlicher werden Kräuteraromen. "Merlot" heißt Amsel – genau diese Vögel ernähren sich vorzugsweise von den blauschwarzen Beeren dieser Pflanze. Es stammt der Merlot direkt ab von der Rebsorte "Cabernet Franc"; bereits im Jahre 1784 ist der Merlot selbst dokumentiert.

 

Dunkelrot und weltweit angebaut

Der Merlot löst ein weiches Geschmacksempfinden aus, er erinnert an Pflaumen, hat eine dunkelrote Farbe und einen intensiveren Alkoholgehalt. Er reift bereits drei Wochen vor dem "Cabernet Franc", oft werden die Weine verschnitten. Doch sind sie sortenrein, sind dies höchstklassige Weine: Beispiel ist der "Château Pétrus" aus der Bordelaise – auch hier wird der Wein vor der Abfüllung in Eichenfässern gelagert. In den folgenden Anbaugebieten ist der Merlot vorhanden: Schweiz, Deutschland, Neuseeland, Rumänien, Moldawien, Griechenland, Kroatien, Slowenien, Südafrika, Argentinien, Australien, Chile, USA (vorzugsweise Kalifornien), Bulgarien, Italien und im Ursprungsland Frankreich. Er ist anfällig gegen den echten und falschen Mehltau, bedarf also der üblichen Vorsicht beim Anbau.

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...