Sie sind hier: Griechenland - Griechischer Wein - Negoska

Griechischer Wein - Rebsorte Negoska in Griechenland

Negoska – ein fruchtiger Wein

Unter dem Namen "Negoska" kennt man eine rote Traubensorte, die nur innerhalb Griechenlands kultiviert wird. In Makedonien befinden sich hauptsächlich die entsprechenden Anbaugebiete, insbesondere in den Präfekturen Kozani, Kilkis und Imathia. Negoska reift spät und wächst intensiv. Es werden Weine mit einem mittleren Alkoholgehalt von 12 Prozent produziert – ebenfalls sind die Weine arm an Säure wie auch fruchtig. Negoska ist auch als Tafeltraube bekannt, heute dient sie im Verschnitt mit der Weinrebensorte Mavro Naoussis als Grundlage für den Wein Goumenissa. Negoska kennt die folgenden Synonyme: Popolka Naoussis, Negotska Popolka, Neghotska, Goumenissas Mavro und andere.

 

Griechenland: satte Weine und zuverlässige Trauben

Griechenland verfügt über ein mildes Klima. Zudem sind die Tage sonnenreich. Auch verfügt das Land über Gebirge: Vulkanische, kalkhaltige und variierende Böden sind die Grundlage dafür, gute Weine anbauen zu können. Griechenland exportiert auch Weine, jedoch behält man 93 Prozent der Produktion auch im Lande selbst. Nicht nur Wein selbst ist ein attraktiver Artikel, der aus Rebsorten gewonnen wird. Hier kann es um eine schattierte Palette an Sorten gehen – von trocken bis lieblich, von fruchtig bis würzig ist in Griechenland eine auffällige Vielfalt vorhanden. Aus den Rebsorten gewinnt das Land auch Tafeltrauben – auch Rosinen mit Qualität sind ein hoher Wirtschaftsfaktor.

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...