Sie sind hier: Griechenland - Griechischer Wein - Savatiano

Griechischer Wein - Rebsorte Savatiano in Griechenland

Savatiano: Lebt auch in Dürre auf

Mit dem Namen "Savatiano" wird eine weiße Rebsorte bezeichnet, deren Anbau in Mittelgriechenland wie auch in Attika gepflegt wird. Diese Rebsorte ist in beachtenswerter Weise gegen Dürre widerstandsfähig. Kleinere Bestände sind genau aus diesen Gründen ebenfalls in Südafrika vorhanden. Weine, die aus dieser Rebsorte gekeltert werden, ergeben sich als arm an Säure. Der Wein namens "Retsina" enthält in der Hauptsache Savatiano-Trauben, jedoch werden hier auch Assyrtiko und Roditis beigemischt – dies mit dem Grund, den Säuregehalt auf ein angenehmes Maß auszugleichen. Auch in Höhenlagen mit Böden, die karg sind, kann Savatiano trockene und ausgewogene Weißweine ergeben.

 

Wuchskräftig und fruchtbar – mit langen Trauben

Eine Savatiano-Traube kann eine Länge von bis zu 30 Zentimetern erzielen und weist eine hohe Dichte an Beeren auf – diese sind gelbgrün oder weißgrün, rundlich und mittelgroß. Es ist dies eine wuchskräftige Rebsorte, die als spät reifend beschrieben wird. Wenn sie auf bewässerten und fruchtbaren Böden angebaut wird, ergeben sich bis zu 250 Hektoliter Wein pro Hektar.

 

Die Blätter des Savatiano

Die Triebspitze des Savatiano ist geöffnet. Rötlich gefärbt, ist sie dicht und wollig behaart; am Blattrand sind kupfer-wie auch rosafarbene Varianten festzustellen. Mittelgroß sind die Blätter, jedoch recht dick. Sie sind mit mitteltiefen Einbuchtungen versehen und fünflappig.

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...