Sie sind hier: Griechenland - Griechisches Lexikon - Lexikon Begriffe B - Barbaren

Bedeutungswandel des Wortes Barbaren

Der Begriff Barbaren ist ein sehr alter Ausdruck und kommt aus der griechischen Sprache. Dort werden alle Menschen, die nicht oder nicht richtig griechisch sprechen können, als – "bárbaroi" – Barbaren bezeichnet. Wörtlich übersetzt heißt es Stotterer oder Stammler. Anfangs war das Wort noch keine abwertende Bezeichnung, sondern diente lediglich zur Unterscheidung zwischen Griechen und Nichtgriechen. So war zum Beispiel der trojanische Hector, einer der größten Helden der Ilias, ein Barbar. Schon bald veränderte sich jedoch die Bedeutung des Wortes und es wurde negativ belastet. Man bezeichnete alle kulturell Unterlegenen als Barbaren. So nannten die weltoffenen Athener die mehr aus einer bäuerlichen Kultur stammenden Spartaner ebenfalls Barbaren.

 

Bedeutungswandel des Wortes Barbaren

Anfangs nannten die Griechen die Römer ebenfalls Barbaren. Die Römer hatten große Achtung vor den griechischen Errungenschaften in Wissenschaft und Philosophie sowie auf religiösem Gebiet. Gebildete Griechen genossen im Römischen Reich eine privilegierte Position. Darum übernahmen die Römer später den Ausdruck Barbaren für alle Völker, die nicht aus dem griechisch-römischen Kulturkreis stammten. In der modernen Zeit bedeutet das Wort Menschen, die sich unzivilisiert verhalten, keine Manieren haben und sich nicht beherrschen können oder wollen. Im Genre der Fantasyfilme bezeichnet der Ausdruck wilde, ungezügelte Krieger, die aggressive Kämpfer sind und große Tapferkeit und Stärke besitzen (Conan der Barbar). Dort ist das Image der Barbaren nicht so negativ wie im alltäglichen Sprachgebrauch.

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...