Sie sind hier: Griechenland - Griechisches Lexikon - Lexikon Begriffe Z - Zenon von Kition

Zenon von Kition

Zenon von Kition war ein antiker hellenistischer Philosoph. Er wurde 333 v. Chr. im Königreich Kition auf Zypern geboren und starb im Jahre 264 v. Chr. Zenon begründete die philosophische Schule der Stoa. Zenon stammte aus guten Verhältnissen und war der Sohn eines Kaufmanns. Er selbst scheint ebenfalls bis zum Alter von 42 Jahren als Kaufmann tätig gewesen zu sein. Zeitgenössischen Berichten zufolge verunglückte eines Tages sein Schiff vor Athen. Da er wegen der notwendigen Reparaturen Zeit hatte, stöberte er in einem Buchladen und fand Schriften des Sokrates. Da er sich stark für Philosophie interessierte, beschloss er eine eigene philosophische Schule zu gründen. Er traf sich mit seinen Schülern in der "stoa poikile", der bemalten Vorhalle des Athener Markts. Danach nannte sich seine Schule "Stoa".

 

Lehre

Leider sind von Zenon selbst keine Werke überliefert worden. Trotzdem lassen sich seine Grundaussagen gut anhand von erhaltenen Schriften seiner Zeitgenossen rekonstruieren. Danach lehrte er seine Schüler, ein tugendhaftes Leben zu leben und nicht ihren Begierden nachzugehen. Man solle dem Auf und Ab des Lebens gefasst und mit philosophischer Gelassenheit, der stoischen Ruhe, entgegen sehen. Das Ideal der Lehre Zenons sei die Abwesenheit von Affekten (Gefühle) gewesen, sowohl positive Gefühle wie Freude oder Lust als auch negative Gefühle wie Schmerz oder Trauer. Durch die Kontrolle der Gefühle erreiche man Weisheit.

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...