Sie sind hier: Griechenland - Makedonien - Kastoria

Das Städtchen Kastoria in Makedonien - Griechenland

Kastoria ist die wichtigste Stadt der gleichnamigen Präfektur im Nordwesten des griechischen Festlands. Von der Kleinstadt bis zur albanischen Grenze sind es nur wenig mehr als 20 Kilometer. Von Kennern wird Kastoria zu den schönsten Städten Makedoniens gerechnet. Das liegt nicht nur an der malerischen Bergwelt, die Kastoria mit ihren zeitlosen Naturschönheiten umgibt, sondern auch an der Lage der Stadt auf einer stark gegliederten Halbinsel, die in den Kastoria- oder Orestida-See, wie er auch genannt wird, hineinragt. Die Hügel der Halbinsel erreichen Höhen von mehr als 250 Meter über dem Spiegel des Sees.

 

Das Städtchen Kastoria mit seinen hügeligen Gassen und alten Patrizierhäusern bietet ein sehr malerisches Panorama und dient häufig als Fotomotiv. Viele der Häuser sind prächtig mit Schnitzereien und Wandmalereien verziert. Sie gehörten Pelzhändlern, die in der Gegend traditionell ihr Gewerbe ausübten und dadurch zu Wohlstand gelangten. Auch heute noch ist Kastoria ein weithin bekanntes Zentrum für Pelz- und Lederwaren. An der Strandpromenade am Ufer des Orestida-Sees reihen sich Pelzgeschäfte und Lederwarenboutiquen aneinander und locken mit ihren Auslagen die Kunden an. Über das gesamte Stadtgebiet verteilt, befinden sich mehr als 70 Kirchen, viele aus byzantinischer Zeit. Einige von ihnen sind sehenswerte historische Gebäude und enthalten interessante Kunstwerke. Das byzantinische Museum in Kastoria enthält nicht nur sehenswerte Ausstellungsstücke zur Geschichte der Region, dort kann man auch die Schlüssel zu einigen der kleinen Kirchen im Stadtgebiet erhalten, um sie von innen zu besichtigen.

 

Viele der kulinarischen Gerichte der Region basieren auf frischen Fisch, der fangfrisch aus dem Kastoria-See zubereitet wird. Die Umgebung von Kastoria ist reizvoll und bietet viele Ausflugsmöglichkeiten. Besonders einladend wirken viele der kleinen Bergdörfer, die entweder hoch an steilen Felshängen förmlich zu kleben scheinen oder sich in dunklen Wäldern verstecken. Individualtouristen sind herzlich eingeladen, dort auf Entdeckungstour zu gehen. Das gibt gute Gelegenheit, in Kontakt mit den Ortsansässigen zu kommen.

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...