Sie sind hier: Griechenland - Makedonien - Kilkis

Kilkis - Kleinstadt in Zentralmakedonien - Griechenland

Kilkis ist eine Kleinstadt in Zentralmakedonien mit knapp 20.000 Einwohnern. Die Stadt liegt in einer hügeligen Landschaft und ist vom Massentourismus bisher noch nicht berührt worden. Die Ökonomie der Region wird überwiegend durch die Landwirtschaft geprägt. Besonders verbreitet ist der Anbau von Baumwolle, Weizen und Tabak. Das Gebiet ist nur dünn besiedelt.

 

Die Stadt breitet sich am Fuße des Hügels Ai-Giorgi aus, der knapp 300 Meter hoch ist. Auf demselben Hügel steht noch ein Aussichtspavillon, der bei Touristen beliebt ist und einen Rundblick über die Stadt bietet. Auf der Hügelkuppe findet man gleichfalls eine im Jahre 1832 erbaute Kirche, die dem heiligen Georg geweiht ist. Dort kann man seltene und wunderschöne Wandmalereien bewundern. An die blutige Vergangenheit dieses heute so friedlichen Ortes erinnern das Kriegsmuseum und ein Heldendenkmal, die die Erinnerung an die blutige Schlacht bei der Befreiung vom osmanischen Joch am Anfang des 20. Jahrhunderts wachhalten sollen.

 

Das ruhige Landstädtchen Kilkis eignet sich ausgezeichnet für stressgeplagte Urlauber, die Ruhe und Frieden des Landlebens genießen wollen. In Kilkis verbringen sie ihren Urlaub weitab von überfüllten Hotelanlagen und lärmenden Diskotheken. Dafür finden sie eine Vielzahl von kleinen Tavernen und Cafés mit einem reichlichen Angebot von landestypischen Speisen. Die Ortsansässigen sind freundlich und kontaktfreudig. Man muss nicht lange suchen, um selbst in dieser entlegenen Gegend jemanden zu finden, der deutsch oder zumindest englisch spricht.

 

Die weitere Umgebung von Kilkis bietet ebenfalls etliche interessante Ausflugsziele. Das Städtchen Goumenissa nicht weit von Kilkis bietet mit seinen alten Häusern und verwinkelten Gassen ein beliebtes Fotomotiv. Im Dörfchen Evropos gibt es ein kleines Museum mit Fundstücken aus dem antiken Europos. In Palio Ginekokastro stehen noch die Überreste einer byzantinischen Festung aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Alles in allem bietet Kilkis die Möglichkeit, einen ruhigen, abwechslungsreichen Urlaub abseits der ausgetretenen Pfade zu verbringen und die griechische Landschaft und vor allem die für ihre Freundlichkeit und Lebenslust bekannten griechischen Menschen näher kennenzulernen.

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...