Sie sind hier: Griechenland - Griechischer Wein - Weinanbaugebiet Thessalien

Weinanbaugebiete in Thessalien - Griechenland

Griechenland und der Wein

Nicht nur Italien ist für seine Weine berühmt, auch Griechenland hat sich international einen Namen im Weinhandel gemacht. Neben etlichen Landweinen werden auf dem griechischen Festland und auf den griechischen Inseln auch hervorragende renommierte Rot- und Weißweine gekeltert. Dass Griechenland auf eine Weintradition von bis zu vier Jahrtausenden zurückblicken kann, ist hingegen nicht allzu bekannt. Tatsächlich wurde der Wein in der Antike bereits geschätzt. Bis heute werden fast alle Regionen des Landes für den Weinanbau genutzt.

Das östliche Weinanbaugebiet Thessalien

Thessalien liegt im fruchtbaren Osten Griechenlands und verfügt über viele Kilometer Küste. Im Westen grenzt Thessalien an das massive Olympgebirge, im Osten an die Küste der Ägäis. Das Klima in dieser Region ist äußerst günstig für den Weinanbau, denn es ist bietet zum einen heiße Sommer und zum anderen kalte und niederschlagsreiche Winter.

In Thessalien wird fast überall Weinanbau betrieben. Es gibt Weinberge auf Meereshöhe, welche auf besonders fruchtbarem Boden gedeihen. In mittlerer Höhe von ungefähr 300 m bis 500 m – im Schatten des Olymp Massivs – sowie höher auf den Bergen werden ebenfalls etliche einheimische Rebsorten kultiviert. Insgesamt kann Thessalien sagenhafte 8.700 Hektar Weinberge aufweisen, was daran liegt, dass es über mehr flaches Land verfügt als andere griechische Regionen.

Wie auch in anderen Teilen Griechenlands wird meist ein Weinbau der traditionellen Art und Weise betrieben. Die Arbeit ist nicht immer leicht und meist werden die Unternehmen seit Generationen von Familien geleitet. In Thessalien hat jedoch vergleichsweise mehr moderne Technik Einzug gehalten als in schwerer zugänglichen, unwirtlicheren Gegenden.

Rebsorten, die in Thessalien angebaut werden

Die Rotweine der Herkunftsbezeichnung Rapsani sind etwas besonders Erlesenes. Sie werden aus den Rebsorten Xinomavro, Stavroto und Krassato gewonnen und scheinen den freundlichen Charakter Thessalien zu verkörpern. Sie alle wachsen in einer Höhe von circa 700 m auf den Berghängen des Olymps. Der Rapsani, welcher aus der Präfektur Larisa stammt, ist der bekannteste, international anerkannte Wein der Region.

Mit der Herkunftsbezeichnung Krania ist ein weiterer Wein aus der Präfektur Larisa gemeint. Er ist ein Landwein mit reinem, blumigem Charakter, welcher u. a. zu Merlots, Cabernet Sauvignons und Chardonnays verarbeitet wird. Dieser Wein findet auch außerhalb von Griechenland einen guten Absatzmarkt.

Die Appellation Anhialos steht für Weißweine aus der Präfektur Magnisia. In dieser Küstenregion werden die Rebsorten Savatiano und Roditis angebaut und zu vorzüglichen Weißweinen mit feinherben Aromen und frischem, unterschwellig fruchtigem Geschmack gekeltert. In dieser Region wird jedoch nicht so viel Weinanbau betrieben wie beispielsweise in dem Gebiet um Rapsani.

Ein weiteres großes Anbaugebiet von Wein in Thessalien ist die Gegend rund um Tyrnavos. Dort werden hauptsächlich Massenweine von mittlerer bis hoher Qualität angebaut. Auch die Basisprodukte für den Tsipouro werden dort kultiviert. Sowohl die Weißweine als auch die Rotweine aus Tyrnavos sind eher auf der trockenen Seite und setzen sich größtenteils aus Cabernet Sauvignons zusammen. Die am häufigsten angepflanzten Rebsorten sind der Roditis und der Muscat de Hambourg.

Auch in anderen Regionen Thessaliens wird Wein angebaut, aber eher in kleineren Mengen. Nennenswert sind der erlesene Messenikola Rotwein aus Karditsa und die traditionellen Landweine aus dem Gebiet Meteora in der Präfektur Trikala. Da die Regionen so vergleichsweise fruchtbar sind, konzentriert man sich mehr auf die Landwirtschaft als nur auf den Weinanbau.

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...