Sie sind hier: Griechenland - Ionische Inseln - Korfu - Wandern auf Korfu

Wandern auf der Insel Korfu im Ionisches Meer, Griechenland

Wandern auf Korfu

Korfu ist das ideale Urlaubsziel für Wanderer. Die Landschaft der Insel ist sehr abwechslungsreich und besticht mit ihrem ursprünglichen Charme. Man nennt die Insel nicht umsonst die schöne smaragdgrüne Insel.

Sanfte Hügel wechseln in schroffes, hohes Bergmassiv, ausgedehnte Wälder in weite blühende Wiesen und in karge, trostlose Landschaften. Ein Paradies für Wanderer. Die unberührte Natur. Die besten Monate, zum Wandern bei angenehmen Temperaturen sind ab Anfang April bis Ende Mai  und im Herbst ab Anfang September. Hier einige kleine Tipps zum Wandern auf Korfu. Lange Spatziergänge an wunderschönen Stränden können sie im Norden machen. Bestechend ist die Landschaft, an den Hängen des Pantokratorberges (906 m), von dessen Gipfel sie eine, unbeschreibliche Aussicht, auf die gesamte Insel, bis weit auf das Meer haben. Nahe des  urtypischen Bergdorfes Agios Mattheos an der Westküste der Insel, befindet sich eine weitere Naturschönheit, der Lake Korission (Limni Korission). Dieser ist der einzige Süßwassersee, der Insel. Die Landschaft um den See ist tiefgrün. Diese Gegend ist Ideal für ausgedehnte Wanderungen.

Paleokatrisa – Lakones: Von Paleokastritsa aus sieht man hoch oben am Hang das Bergdorf Lakones, des man auch den "Balkon des Ionischen Meeres" nennt. Von hier aus ist die Aussicht auf Paleokastritsa am schönsten. In Lakones kann man von Bauern, hiesigen Honig, Wein, Olivenöl und verschiedene Kräuter wie Salbei, Rosmarin und Thymian kaufen.

Kurz hinter Lakones befindet sich links die äußerst sehenswerte Ruine der Festung Angelokastro (13.Jahrhundert). Zum Kastro gibt es einen guten Fußpfad. Öffnungszeiten: Di.-So. 10-16.30 Uhr (montags geschlossen).

Ein weiterer schöner Spatziergang beginnt in  Afionas. Von dort aus kann man in ca. 30 Minuten zur Halbinsel von Arillas marschieren. Von hier hat man  einen wunderschönen Panoramaausblick. Afionas befindet sich oberhalb der Bucht von Agios Georgios Pagon. Der Ort ist sehr idyllisch mit seinen schmalen Gassen. In Afionas selber gibt es einige gute Tavernen, manche von ihnen haben Meerblick.

Eine Wanderung direkt am Meer entlang ist von Perama (nahe Kanoni) nach Benitses. Hinter der Ortschaft Perama verläuft die Straße direkt am Ufer entlang bis nach Benitses. Unser Tipp, wenn sie einkehren wollen, tun sie das besser in Perama, in Benitses befinden sich viele britische Restaurants.

Back Home Up

 

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...