Sie sind hier: Griechenland - Nördliche Ägäis - Limnos

Informationen zur Insel Limnos in der nördlichen Ägäis - Griechenland

Die Insel Limnos ist  475 qkm groß und hat 17.500 Einwohner. Von dem Festland, genauer von Piräus ist sie 188 S.M. entfernt. Sie ist die nördlichste Insel der Inselgruppe der Nordostägäis mit einer Küstenlänge von ca. 260 km. Ihr höchster Berg ist 470 m hoch. Limnos ist eine der relativ unbekannten Insel in der nordöstlichen Ägäis, obwohl sie die achtgrößte Insel Griechenlands, ist. Archäologen haben herausgefunden, das die Geschichte der Insel bis in die Steinzeit zurückreicht.

Heute Leben die Einwohner der Insel von Landwirtschaft,  dem Weinanbau, der Viehhaltung (Schafe, Ziegen und Kühe), von der Käseherstellung (Melichloro), von der Bienenzucht (Thymian-Honig) und natürlich vom Fischfang. Obwohl die Insel, mit ihren idyllischen Orten und langen, fast unberührten Stränden, im Zentrum der nördlichen Ägäis liegt ist sie bisher vom Massentourismus verschont geblieben. Genauer betrachtet ist hier nicht viel "los". Organisierter Tourismus und geplante Infrastruktur sind auf dieser Insel noch recht unausgefüllte Schlagworte. Dennoch gibt es einige Hotels, Appartements und Pensionen. Ausgesprochene Griechenland-Narren, die Ruhe lieben, sind auf diesem außergewöhnlichen Eiland gut aufgehoben.

Back Home Up Next

 

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...