Sie sind hier: Griechenland - Dodekanes - Lipsi

Die Insel Lipsi, in der nördlichen Dodekanes - Griechenland

Nördlich von Leros und östlich von Patmos, in der südöstlichen Ägäis, liegt die kleine Inselgruppe Lipsi oder Lipso. Den Namen  verdankt die Inselgruppe ihrer Hauptinsel Lipsi, auch der Name der Gemeinde. Die kleine Insel ist nur 17,3 qkm groß. Sie hat etwas mehr als 600 Einwohner. Sie besteht aus zwei Landmassen, die mit einen ca. 400m langen Landstrich miteinander verbunden sind.

Um die Insel herum sind 24 Felsinseln, 6 Felsen und die beindruckende Inselformation Polynesia. Die raue und schroffe Küstenlinie Lipsis ist unterbrochen von einigen malerischen Buchten. Die Landschaft der Insel ist hügelig. Zahlreiche kleine aber sehr fruchtbare Täler bestimmen weiterhin das Bild der Insel.

Die Geschichte der Insel reicht bis weit in die prähistorische Periode zurück.  Seitdem soll Lipsi permanent bewohnt gewesen sein. Im letzten Jahrhundert hat es keine wesentliche Abwanderung gegeben, im Gegenteil heute leben mehr Menschen auf der Insel als Anfang des 20. Jahrhunderts. Damals zählte die Insel gerade mal  200 Einwohner, heute sind es über 600. In den letzten Jahren, mit zunehmendem Tourismus, hat die Landwirtschaft auch hier merklich abgenommen. Ganz wenige betreiben heute noch Feldbau. Im Süden der Insel findet man einige Winzer, die einen hervorragenden Rotwein produzieren. Für die Qualität des schwarzen, süßen Weines, der Insel angebaut wird, ist Lipsi bekannt.

Insel Lipsi Insel Lipsi

Zur Zeit der Italienischen Besatzung, wurden auf dem kleinen Eiland noch bis zu 3 Tonnen Wein geerntet. Heute reicht die Produktion gerade mal zum Eigenbedarf, für die Besucher der Insel und zur Bestückung des Weinfestes im August. Seit die EU die Zucht von Ziegen- und Schafen fördert, sind die Herden, der meist wildlebenden Tieren gewachsen. Heute ist der Tourismus an die erste Stelle der Einnahmequellen der kleinen Insel gerückt. Einige wenige kleine Hotels, Pensionen und Appartementanlagen, Tavernen und Geschäfte haben sich mit zunehmendem Tourismus angesiedelt. Eine absolute Spezialität auf Lipsi sind seine mit Honig, Zuckersirup oder Zimt gefüllten Waffeln. Viele Cafes und Tavernen bieten dies an. Am besten schmecken sie jedoch ofenfrisch vom Bäcker.

Lipsi ist das Ideale Reiseziel für alle diejenigen die fern des Massentourismus Urlaub machen möchten, die auf turbulentes Nachtleben und ein umfassendes Shopping Angebot verzichten können, jedoch aber wunderschöne Strände, Ruhe und das typisch griechische Leben lieben. Die Insel eignet sich sehr gut zum Inselhüpfen dafür sollten sie 2-3 Tage einplanen, um die Möglichkeit zu haben auch die Felsinseln, zu sehen.

Wasser gibt es nur wenig auf der Insel. Es gibt kaum eigene Quellen. In den letzten Jahren wurden Zisternen und ein besseres Wasserversorgungsnetz gebaut, so das genügend Wasser für die Einwohner und die Besucher der Insel vorhanden.

Die Gemeinde Lipsi besteht aus der Insel Lipsi und den Felsinseln. Verwaltungstechnisch gehört die Gemeinde zur Provinz von Kalymnos.

Back Home Up Next



  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...