Sie sind hier: Griechenland - Dodekanes - Patmos

Die Insel Patmos in der nördlichen Dodekanes - Griechenland

Die Insel Patmos hat viele Gesichter. Patmos hat 2600 Einwohner. Die Insel hat eine Fläche von 34 qkm und nur 12 km Länge. Sie ist die nördlichste, der Dodekanes-Inseln. Sie liegt auf der östlichen Grenze des ägäischen Meeres, südwestlich der Insel Samos und ca.  161 Seemeilen von Piräus entfernt. Die Insel hat knapp über 2500 Einwohner, wobei der größte Teil  in Skala dem Herz der Insel lebt.

Die Insel, ragt steil heraus aus dem Meer. Sie besteht aus drei Gebirgsmassiven vulkanischen Ursprungs mit schmalen Landstreifen dazwischen. Das Klima der Insel ist mediterran, trocken und häufig gibt es Nordwind.

Archäologische Funde, beweisen, das die Geschichte der Insel bis in die Antike zurückreicht. Für gläubige Christen ist die Höhle der Apokalypse seit je her ein bedeutender Wallfahrtsort. Patmos wurde 1983 gesetzlich zur Heiligen Insel erklärt. Deshalb ist Nackt- bzw. Oben-ohne-Baden an den Stränden offiziell verboten. Grosse Schilder, entlang der Strände, weisen  darauf hin. Leider beachten immer weniger Urlauber diese Schilder.  Die Mönche des Johannesklosters, leben auch heute noch nach Jahrhunderte alten orthodoxen Traditionen. Sie müssen gezwungenermaßen einsehen, daß die Bewohner der Insel, am Tourismus verdienen. Da sie gegen diese selbstsüchtige Ignoranz, nichts tun können müssen die Mönche das gegen ihren Glauben, ihre Werte und Traditionen, dulden. 1995 organisierte sie Insel ein riesiges Fest  um die 1900 Jahre seit der Entstehung des Buches der Offenbarung von Apostel Johannes zu feiern. Außer seiner historischen und religiösen Bedeutung, ist die Insel, mit ihren schönen Badestränden, und der guten Infrastruktur, auch bis weit über die Grenzen Griechenlands bekannt als ein wunderschönes Feriengebiet. Fromme Pilger sind dabei inzwischen eine Minderheit geworden. Heute besuchen viele Tagestouristen, während der Sommermonate, täglich die Insel. Moderne Hotel und Appartementanlagen bieten Übernachtungsmöglichkeiten für Touristen der Insel.

Heute Leben die Einwohner der Insel zu einem Teil vom Tourismus. Patmos ist eine der bedeutendsten Stätten Griechenlands, vom Massentourismus noch verschont. Jedem Besucher der Dodekanes-Inseln, sollte Patmos einen Besuch wert sein. Einige wenige Hotels, Pensionen, Tavernen und Geschäfte haben sich mit zunehmendem Tourismus angesiedelt. Der Standart der Tavernen, Bars und Cafes ist recht hoch, da sich zahlreiche Künstler und wohlhabende Ausländer auf der Insel niedergelassen haben. Als eine reine Ferieninsel kann man Patmos bei weitem nicht bezeichnen.

Back Home Up Next

 

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...