Sie sind hier: Griechenland - Reiselexikon - Reisebegriffe J - Jet-lag

Jet-lag

Vor allem die Menschen, die eine lange Flugreise hinter sich haben, werden von einem Jet-lag betroffen sein. Hierbei zeigen sich Symptome, wie Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen, Schwindelgefühle, oder eben ein allgemeines Unwohlsein.

Die Reisenden, die bei einem Flug durch mehrere Zeitzonen gereist sind, die sind somit körperlich durcheinander gebracht worden. Der Körper kann sich nicht sofort darauf einstellen, dass er nun mit einem anderen Rhythmus klar kommen muss, und zeigt dieses dann eindeutig mit den körperlichen Problemen auf. Immer dann, wenn eine Reise gemacht wird, bei der die Zeitverschiebung für die Reisenden höher wird, also bei einer Reise von West nach Ost, sodass eigentlich die Zeit am Tag schneller vergeht, ist dabei für die Menschen deutlich unangenehmer. Wenn die Tageszeit, wie bei den Reisen von Ost nach West aber „zweimal erlebt wird“ dann zeigt es sich statistisch, dass die Reisenden seltener von dem Jet-lag betroffen sind.

Wer unter dem Jet-lag leidet, der sollte sich erst einmal die Ruhe gönnen, ein wenig schlafen, bis sich der Körper an die neuen Umstände gewöhnen kann. Wer starke Probleme hat, der wird schnell merken, dass eine so lange und anstrengende Reise das nächste mal vermieden werden sollte, da so der gesamte Aufenthalt durcheinander gerät, was aber nicht Sinn eines Urlaubs sein wird.

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...