Sie sind hier: Griechenland - Reiselexikon - Reisebegriffe L - Linienflug

Linienflug

Der Linienflug ist in einem festen Flugplan der Gesellschaften eingeschlossen. Diese Flüge werden, anders als es bei den Charterflügen der Fall sein wird, immer durchgeführt, auch wenn nur eine geringe Anzahl von Passagieren an Bord sein werden. Damit trägt die Fluglinie selbst das Risiko der Kosten, wenn sie sich dafür entscheiden, dass sie den Passagieren diesen Service anbieten.

Für einen Passagier aber kann es auch ein Vorteil sein, wenn er sich für den Linienflug entscheidet. Denn dann, wenn der Fluganbieter feststellt, dass zu bestimmten Zeiten die Auslastung sehr gering ist, dann werden sie die Kosten für das Ticket senken, sodass vielleicht doch noch einige Passagiere den Flug nutzen. So kann zumindest ein Teil der Kosten noch erhalten werden.

Es zeigt sich ganz deutlich, dass zum Wochenende die Kosten für das Ticket mit dem Linienflug deutlich höher sind, als wenn Gleiches an einem Tag unter der Woche gebucht wird. Da hier das Passagieraufkommen wohl deutlich höher ist, werden die Kosten in diesen Zeiten auch nur dann angepasst, wenn kurzfristig viele Tickets frei sind. Auch zu den Ferienzeiten ist es erkennbar, dass die Gesellschaften den Linienflug zu einem durchweg teureren Preis verkaufen, als dann, wenn keine Schulferien sind, und somit nicht so viele mit dem Flieger verreisen möchten.

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...