Sie sind hier: Griechenland - Nördliche Ägäis - Samos - Sehenswertes

Sehenswertes wie Ortschaften und Straende auf der Insel Samos, Griechenland

Karlovassi

Die beiden größten Städte der Insel sind die Inselhauptstadt Samos-Stadt im Osten der Insel und Karlovassi in deren Nord-Westen. Beide Städte sind noch sehr ursprünglich und nicht vorwiegend touristisch geprägt. Charakteristisch sind für die zweitwichtigste Stadt, auf Samos, die nur 2 km von Potami entfernt ist, die neoklassizistischen Bürgerhäuser, Zeugen vergangener Jahre des Wohlstandes. Die Küstenstadt verfügt über einen kleinen Fischerhafen und gute Ankermöglichkeiten für Jachten. Im Ortskern befinden sich zahlreiche Geschäfte, Tavernen, Cafes und Imbissbuden.

Kokkari

Kokkari ist ein ehemaliges Fischerdorf. Bis heute hat das Dorf noch viel von diesem Charme bewahren können. Hier spielt sich das touristische Leben vorwiegend im Bereich des Hafens ab. Viele Tavernen, Kafenia und Bars befinden sich an der Hafenpromenade und der kleinen Platia (Dorfplatz). Der Ortsstrand mit Namen Long-Beach ist sicherlich nicht der beste der Insel (Steinstrand mit teilweise Tennisball große, runde Steine). Am nahegelegenem Strand, namens Lemonakia-Beach werden sie mehr Spaß beim Schwimmen und Sonnenbaden haben. Der Ort selber ist ein wirklich ein entzückender Ort. Besonders romantisch ist es hier, abends an der Hafenpromenade, direkt am Meer, bei einem Cocktail

Marathocambos

6km südlich von Karlovassi bwfindet sich der Ort Marathocambos. Am kleinen Fischerhafen gibt es Ankermöglichkeit für Jachten. Der Ortskern selber liegt vorgeschoben auf einer Anhöhe,  von hier aus haben sie eine super Aussicht, auf die Küstenorte im Süden bis weit auf das Meer. Um das Dorf herum befinden sich mehrere sehr sehenswerte  Kirchen und eine Grotte. Im Ortskern sind einige Tavernen, Cafenia und Bars.

Pithagorio

14 km von Samos-Stadt entfernt befindet sich die lebendige Hafenstadt Pithagorio. Diese wurde einst errichtet auf den Grundmauern der antiken Hauptstadt. Das Gebiet rund um Pithagorio ist seit der Antike bewohnt, so sind außer den Resten der antiken Stadtmauern auch andere Zeugen verschiedener Epochen in und um die Ortschaft zu finden.

Die Ortschaft Pythagorio ist malerisch. Die kleinen Gassen mit den weiß getünchten Häusern  und den farbprächtigen Blumen lassen jedem Griechenlandfan das Herz höher schlagen. Diese kleine Stadt bietet wirklich für jeden etwas. Die  Kleinstadt wurde in der Neuzeit benannt nach dem samiotischen Mathematiker Pythagoras (a² + b² = c²). Die Ortschaft präsentiert sich als lebhafter Urlaubsort mit allen Annehmlichkeiten, die sich Besucher wünschen, die ihre Ferien hier verbringen. Wie in Kokkari auch, spielt sich das touristische Leben vorwiegend im Bereich des Hafens ab. Viele Tavernen, Kafenia und „Bars“ drängen sich an der Hafenpromenade und dem Dorfplatz

Wenn sie mit einer Jacht nach Samos kommen, die Ortschaft verfügt über einen gut organisierten Einreisehafen mit allen wichtigen Einrichtungen: Wasser, Brennstoff, Reparaturservice.

Potami

An der Küstenstrasse von Samos-Stadt nach Karlovassi gelegen ist der kleine Ort Potami, mit seinem traumhaftschönen Strand, namens Potami Beach und üppige Vegetation. Die kleinen Tavernen am Strand verwöhnen sie mit fangfrischem Fisch und Meeresfrüchten.

Etwas außerhalb des Ortes befinden sich die Potami Wasserfälle, die eigentliche Attraktion des Ortes. Eines der schönsten Ausflugsziele auf Samos.

Von der Straße aus führt ein kleiner Weg an einer alten, sehr sehenswerten Kirche vorbei. Nach einem kurzen Weg erreicht man den Ausgangpunkt für die Wasserfalldurchquerung. Man hat zwei Möglichkeiten sich diese Naturschönheit anzuschauen, entweder trocken oder nass. Diejenigen die nicht durch das Wasser laufen möchten, steigen eine steile Treppe hoch. So  umgehen sie die ersten zwei Wasserfälle und treffen ein Stück oberhalb des zweiten Wasserfalles wieder auf den Fluss. Den Wasserratten empfehlen wir sich eine Badehose, bzw. einen Badeanzug und ein einfache Paar Schuhe einpacken. Barfuss im Wasser auf Kies und felsigen Untergrund zu waten ist wahrlich kein Vergnügen. Vorsicht ist mit wasserempfindlichen Geräte wie Fotoapparate etc. geboten, diese könnten nass werden. Wer sich bis zum 3. Wasserfall vorwagt wird mindestens einmal das Wasser bis zum Hals stehen haben. Im wahrsten Sinne des Wortes.

 Weitere Sehenswürdigkeiten auf der Insel Samos

  • das Archäologisches Museum, Samos- Stadt

  • Byzantinisches Museum, mit Gegenständen aus Kirchen und Klöstern ihrer Zeit, Samos-Stadt

  • Antike Stadtmauer des Polykrates aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. , Pithagorio

  • das antike Theater, Pithagorio

  • Eupalinos-Tunnel, eine unterirdische Wasserleitung aus dem 6. Jahrhundert, Pithagorio

  • Archäologisches Museum mit Funden aus der näheren Umgebung, Pithagorio

  • Burg des Lykourgos Logothetis aus dem 19. Jahrhundert, mit Überresten römische Häuser und frühchristlicher Kirchen, Pithagorio

  • Potami Wasserfälle, Potami

  • Hera-Heiligtum, Heraion ,größte Ausgrabungsstätte der Insel, mit Überresten eines antiken Tempels und den Grundmauern einer frühchristlichen Basilika, Irion

  • die Pythagoras-Höhle,

  • Paläontologisches Museum, Mitilini, hier sind verschiedene Fossilien ausgestellt

  • Schiffswerft, Agios Isidoros

    Back Home Up Next

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...