Sie sind hier: Griechenland - Athen - Bus und Strassenbahn

Informationen zum Verkehrssystem wie Busse und Strassenbahnen in Athen.

Busse und Strassenbahn in Athen

Die Geschichte der Strassenbahn in Athen reicht zurück ins Jahr 1882. 16 kleine Fahrzeuge wurden von insgesamt 800 Pferden gezogen. Die ersten Linien verbanden das Stadtzentrum mit dem Omonia Platz, Gazi und Syntagma.

1909 hatte das Strassenbahnnetz bereits 257 Fahrzeuge, 150 elektrisch angetriebene Strassenbahnen mit 100 Waggons. Die in Belgien hergestellten Modelle waren damals sehr fortschrittlich, hatten 16 Sitz- und 14 Stehplätze. Dieses Strassenbahnsystem transportierte bis 1960 rund 3 Milliarden Passagiere.

Die im Rahmen der olympischen Spiele neu eröffnete Strassenbahn hat 3 Linien. Endstation ist der Athener Vorort Glyfada. Die günstigste Variante Athen entspannt zu erleben. Ein einfaches Ticket kostet nur 60 Cent., eine Wochenkarte nur 10 Euro. Im Abstand von 8 Minuten verkehren die Linien bis zum Syntagma Platz.

Busse in Athen

In kurzen Abständen verkehren überall in der Stadt die Strom- und Autobusse. Ideal im Stadtzentrum. Das ganze Busnetz umfasst rund 450 Linien, auf den ersten Blick nicht ganz einfach. Ein Blick auf die Routenpläne an allen Stationen ist ein muss. Eine sehr günstige Variante zu Taxis. Ein einfaches Ticket kostet 50 Cent. Nur zum Flughafen gibt es Sondertarife.

 

Back Home Up Next

 

  Teilen

Anzeigen

Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...