Italien Griechenland Kroatien Italien Spanien



Weitere Lšnder:

Griechenland Urlaub
Kroatien Urlaub
Italien Urlaub
Spanien Urlaub

Musik, Feste, Tänze in Italien

Italien verzaubert nich nur mit seinen eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten und Landschaften, faszinierendes gibt es auch über die Feste, Feiertage, Musik und Tänze zu berichten.

Musik in Italien:

Die Musik in Italien ist sehr vielseitig, dazu gehört zum Beispiel der Volksgesang, dieser ist sehr typisch für die Straßen Neapels.
Aber auch Open Air - Kammermusik ist besonders im Sommer sehr beliebt. Ein besonderes Ereignis ist jährlich, einmal im Jahr, die Veranstaltung " Vicenza Jazz " , bei dieser treten weltbekannte Jazzmusiker auf.
Sehr bekannt ist zum Beispiel der Pianist Paolo Conte.
Es heißt die Oper wurde in Italien durch bekannte Komponisten, wie Monteverdi, geboren.
Für Freunde der Oper werden extra Musik - Reisen angeboten.
In Italien kann man Opern wie Aida, Carmen oder Tosca in ganz besonderer Atmosphäre besuchen. Es werden bekannte Opern von Verdi, Puccini und Bizet aufgeführt.
Das Opernfestival in Verona lockt jedes Jahr viele Opernfans nach Italien.
Die Tradition der Melodie, der italienischen Musik hat in den letzten 40 Jahren viele Veränderungen erlebt. Die melodische Tradition ist immer noch sehr beliebt und anziehend. Auch für moderne Sänger, wie Eros Ramazotti und Laura Pausini ist sie, für deren Erfolg, wichtig geworden.

Tänze in Italien:

Die " Tarantella " ist ein Volkstanz und Gruppentanz. Sie kommt aus Südtirol und wird im 3 / 8 oder 6 / 8 Takt getanzt.
Der " Saltarello " ist ein lebhafter Springtanz im 6 / 8 Takt. Er wird zu zweit getanzt.
Die " Pavane " ist ein gerade gehaltener Gruppentanz aus dem 16. Jahrundert.
Die " Gaillarde " ist ein ungerader Gruppentanz aus dem 14. Jahrhundert.
Die " Forlana " ist ein Volkstanz und der " Tarantella " sehr ähnlich. Sie wird im 6 / 8 Takt getanzt und kommt aus dem 17. Jahrhundert.


Die Feste Italiens:

Am 6. Januar wird " Befana " gefeiert.
Zu Erinnerung an die heiligen drei Könige werden an diesem Tag die Kinder beschenkt. Die " Befana " , eine alte, hässliche Hexe steigt am Abend mit einem Sack durch den Kamin. Die lieben Kindern bekommen Süßigkeiten in die Socken gesteckt, die bösen Kinder aber bekommen " Carbone " aus Zucker ( Carbone ist eigentlich ein Stück Kohle ) .

Am 11. November wird " Carnevale " ( Fasching ) gefeiert. Sehr groß und und schön anzusehen ist der Fasching in Venezia und Verona. In Venezia tragen die Menschen wunderschöne Kostüme, so stellen sie die Adligen von früher dar.

Am 25. April ist das Fest " Liberazione del ´ Italia " ( Tag der Befreiung ) . An diesem Tag gedenkt man den Menschen, die im Krieg gefallen sind. An Türen und Fenster werden Blumenkronen gehangen.

Am 2. Juli wird " Festa della Repubblica " ( Tag der Republik ) gefeiert. An diesem Tag ist der Präsident und viele andere wichtige Persnen in Italien und man schaut sich die Militärparade an.

Am 15. August ist " Ferragosto " ( Festtag des Augustus ) . Auch bekannt als " Mariä Himmelfahrt " , es wird am Strand, mit einem Holzfeuer und Wassermelone, gefeiert. Mit Feuerwerken, Karussellen und so weiter wird der Schutzheilige aus jeder Region gefeiert.

Am 1. November ist " Ognissanti " . An diesem Tag besucht man eine heiligen Messe und die Gräber der Verwandten.

Am 2. November ist " Giorno dei morti " . Man schmückt die Gräber der Toten mit Blumen.

Am 31. Dezember ist " Capodanno " . Zum neuen Jahr fahren die Menschen mit ihren Schiffen auf das Meer hinaus und stoßen auf den Jahreswechsel an.

  Teilen
Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...
|