Italien Griechenland Kroatien Italien Spanien



Weitere Lšnder:

Griechenland Urlaub
Kroatien Urlaub
Italien Urlaub
Spanien Urlaub

Rom

Rom ist die größte Stadt Italiens und bekanntlich auch die Hauptstadt.
Seit Jahrhunderten ist " Die ewige Stadt " besonders faszinierend für viele Besucher.
Die Mischung aus den Merkmalen einer Hauptstadt zum Beispiel Edel Boutiquen, gemütliche Straßencafes und den vielen Monumenten aus der Antike sorgen für ein besonderes Flair.

Shoppen in Rom:

Von Edel Boutiquen über Floh- und Wochenmärkte bis hin zu angesagten Trendstores, in Rom geht man garantiert nicht mit leeren Händen nach Hause.

Sehenswürdigkeiten:

Rom hat unzählige Sehenswürdigkeiten. Um " Alle " zu bewundern, sollte man öfters nach Rom reisen und sich viel Zeit nehmen.
Zu den beliebtesten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehören:

Der Trevibrunnen:
Es ist ein wunderschöner Barockbrunnen, welcher sogar eine Legende hat. Diese besagt, wenn man eine Münze in den Brunnen wirft oder gar das Wasser aus dem Brunnen trinkt, wird man eines Tages nach Rom zurückkehren.

Forum Romanum:
war früher ein Tempel- , Staat- und Gerichtsgebäude und Sitz der Politik, Wirtschaft und Kultur.

Die spanische Treppe:
Sie ist aus der Zeit des Rokoko. Dieser Platz ist super zum entspannen, ein herrlicher Treffpunkt zum quatschen oder einfach nur um ein Buch zu lesen.
Die spanische Treppe ist immer gut besucht.

Das Pantheon:
Das Pantheon ist ein Denkmal und Tempel. Circa 27 vor Chr. wurde es erbaut. Bis zum Jahre 1900 wurde das Pantheon mehrmals Instandgesetzt und hat sich seitdem nicht mehr verändert.

Das Kolosseum:
Es ist das größte Amphittheater der Antike. Im Kolosseum kämpften die Gladiatoren. Dort kamen viele Menschen ums Leben. Man schätzt die Todesfälle auf ungefähr eine halbe Million.

Der Petersdom:
Er ist das Ziel vieler Christen, aus aller Welt. Der Petersdom ist ein Wahrzeichen von Rom.

Übernachtungen und Unterkünfte in Rom:

Hotels gibt es in Rom reichlich, aber auch Bed & Breakfasts, diese sind meist Eigentumswohnungen mit bis zu vier Zimmern. Leider sind Hotels, die es ermöglichen Rom zu Fuß zu erkunden sehr teuer.
In Mittelklassehotels sind die Zimmer meist klein und fast überall ist der Verkehrslärm nicht zu vermeiden. Außerdem muss man pro Nacht plus Frühstück mit circa 100 Euro rechnen.
Zu empfehlen sind Hotels, die in kleinen Seitengassen liegen, denn so kann man den Verkehrslärm vermeiden.
Preisgünstige Mittelklassehotels findet man in der Nähe von Roma Termini, dieser Stadtteil ist aber nicht besonders gut gelegen, denn um sich die Sehenswürdigkeiten anzuschauen müsste man die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen oder sich auf einen weiten Fußweg gefasst machen.
Auch außerhalb der Stadt gibt es beliebte Ausflugsziele, zum Beispiel Trivoli, Sperlonga, Frascati oder auch der alte Hafen von Rom, " Ostia " . Denn dieser ist ein beliebter Badeort und man findet dort viele Freizeiteinrichtungen.

Essen und Trinken in Rom:

Eines der schönsten Dinge in Rom ist das Essen. Denn in Rom wird für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas geboten.
Doch es gibt auch überteuerte Angebote, zum Beispiel in der Nähe der touristischen Sehenswürdigkeiten. Wenn man aber ein wenig durch die kleinen Seitengassen schlendert, die nicht direkt an den Sehenswürdigkeiten liegen, findet man auch traditionelle Restaurants. Man kann aber auch einfach nur gemütlich auf der Piazza draußen sitzen, einen Cafe genießen und das Treiben auf der Straße beobachten.
In den Bars und Restaurants herrscht strenges Rauchverbot, es sind auch keine Raucherzonen in den Lokalen vorhanden. Doch man kann jetzt auch bei jedem Wetter draußen sitzen, das ermöglichen die Piazzas und die sind auch bei schlechtm Wetter gefüllt. Ab 12. 30 Uhr wird in Rom zu Mittag gegessen und ab 20. 00 Uhr zu Abend, deswegen haben die meisten Restaurants von 15. 00 Uhr bis 19. 00 Uhr geschlossen, aber viele touristische Lokale haben durchgehend geöffnet.

Rom ist für die ganze Familie ein interessantes und sehenswertes Urlaubsziel.

  Teilen
Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...
|