Italien Griechenland Kroatien Italien Spanien



Weitere Lšnder:

Griechenland Urlaub
Kroatien Urlaub
Italien Urlaub
Spanien Urlaub

Umbrien - Italien

Mitten im Herzen der italienischen Halbinsel liegt die Region Umbrien (italienisch: Umbria). Mit ungefähr 866.000 Einwohnern eine der kleinsten Italiens, grenzt sie im Osten an Marken (Marche), im Süden an Latium (Lazio) sowie den Abruzzen (Abruzzo) und im Nordwesten an die Toskana (Toscana). Damit hat sie als einzige italienische Region weder einen Zugang zum Meer noch eine Grenze mit dem Ausland. Dafür bildet der Süden Umbriens den geografischen Mittelpunkt des „Stiefels“. Durch seine zentrale Lage ist es daher ein leichtes bei einem Aufenthalt in Umbrien auch die angrenzenden Gebiete Italiens zu besichtigen.

Auf der Autobahn A1 - Autostrada del Sole – erreicht man rasch Florenz, lässt nach ca. 100 km Umbriene mit seinen idyllischen Orten auf den Hügeln hinter sich und erreicht nach weiteren ca. 140 km bereits die Landeshauptstadt Rom.

Zu den größten und zugleich sehenswertesten Städten in Umbrien gehöhren die Regionalhauptstadt Perugia, Terni, Foligno und Città di Castello, ebenfalls Spoleto, Gubbio und Assisi sowie Bastia Umbra, Orvieto und Narni.

Bei einer durchschnittlichen Höhe von über tausend Metern über dem Meeresspiegel versprühen die sanften Hügel und saftig grünen Felder eine beruhigende Atmosphäre. Auch die für ihre Herzlichkeit, Offenheit und Gastfreundschaft berühmten Bewohner Umbriens werden den Urlaubern noch lange in Erinnerung bleiben. Die ausgedehnte grüne Landschaft und die in die Natur harmonisch eingepassten und gepflegten Ortschaften bieten ihren Besuchern zudem Erholung und Entspannung. Die Region hält neben ihrer unverwechselbaren Hügellandschaft und kleinen Gebirgsregionen, die durch die Apenninen entstehen, zudem insgesamt sechs Naturparks bereit. Dazu zählen das Naturschutzgebiet Lago di Trasimeno, der Flusspark des Tiber und des Nera, Park des Monte Subasio, Park Colfiorito und der Nationalpark Monti Sibillini, der bis an die Grenze der Region Marken heranreicht.
Umbrien wird von vielen Flüssen durchzogen, deren Ufer zu wunderschönen, ausgedehnten Wanderungen einladen. Malerisch schlängeln sie sich quer duch die hügelige Landschaft. Ein beliebtes Ausflugsziel nahe der toskanischen Grenze ist der nordwestlich der Hauptstadt Perugia gelegene Trasimeno See. Malerisch liegt er inmitten der sanften Bergwelt, die sich jenseits seiner Ufer erhebt. Im Sommer ein echter Badesee, lockt im Winter vielmehr der 2.478 Meter hohe Monte Vettone zum Skifahren.

In den Ortschaften finden sich an vielen Stellen noch umbrische, etruskische und römische Einflüsse, deren Geschichte vielfach bis in die Antike zurückreicht. Sehr eindrucksvoll wirkt die Mischung aus gut erhaltenen Bauwerken der Antike und mittelalterlichen Burganlagen. Die Via Flaminia, die 220 v.Chr. von den Römern erbaut wurde, spielte eine zentrale Rolle im 2. Punischen Kriegbot da sie eine direkte Verbindung zwischen Rom und Umbrien herstellte. Hannibal von Karthago und Gaio Flaminio, Heerführer der römischen Truppen, trafen am Lago di Trasimeno aufeinander und lieferten sich dort 217 v.Chr. eine historische Schlacht. Flaminio und 15.00 seiner Soldaten mussten ihr Leben lassen und Hannibal konnte seinen Siegeszug in Richtung Süden weiter fortsetzen.

Urlauber sollten unbedingt auch die umbrische Küche versuchen. Mit Wurzeln bis in die römische Antike hat sie sich ihre Schlichtheit und gleichzeitige Raffinesse über die Jahrhunderte bewahrt. Durch die herkömmliche und gleichzeitig unkonventionelle Zubereitung der Zutaten, die zum großteil aus der heimischen Natur stammen, bereiten die Speisen einen unvergesslichen Genuss. Zu den wohl bekanntesten Viktualien Umbriens gehören die exzellenten Weinsorten und die exclusiven und vor Ort direkt kaltgepressten Olivenöle. Auch die Trüffel, weiß und scharz, sowie die "Bacio Perugina", süße Spezialitäten aus Perugia, sollten unbedingt probiert werden.

Die Bearbeitung von Keramik, Schmiedeeisen und auch Leinenspitzen gehören zu den lang überlieferten Handwerkstraditionen und schaffen gleichzeitig unvergessliche und einzigartige Erinnerungsstücke.

  Teilen
Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...
|