Kroatien Griechenland Kroatien Italien Spanien



Weitere Lšnder:

Griechenland Urlaub
Kroatien Urlaub
Italien Urlaub
Spanien Urlaub
 Brac   Ciovo   Cres   Dugi Otok   Hvar   Korcula   Krapanj   Krk   Losinj   Mljet   Murter   Pag   Pasman   Rab   Sipan   Ugljan   Vir   Vrgada   Zlarin 

Insel Mljet - Dalmatien - Kroatien

Ein Hotel und eine Vielzahl von Pensionen und Appartements erwarten den Touristen auf der im süddalmatinischen Archipel gelegenen Insel Mljet, um hier einen Traumurlaub zu verbringen.

Erreichbar ist die malerische Insel mit der Fähre von Dubrovnik oder der Halbinsel Peljesac aus. Von letzterer verkehrt auch eine Pkw-Fähre, wobei das Auto auf der Insel entbehrlich ist.

Wer die Schönheiten der Natur und deren Ruhe liebt, wird sich hier wie im Paradies fühlen.

Auf der circa 100 Quadratkilometer großen Insel, die eine weit in die Vergangenheit reichende Geschichte hat, leben nur etwas über 1000 Einwohner. Ruinen und alte Bauten erinnern daran, dass Mljet einst den Römern gehörte, später eine Insel der Benediktiner war und danach zur Republik Dubrovnik gehörte. Sehenswert aus diesen Zeiten sind die kleinen Kirchen in Babino Polje, mehrere Kirchen im gotischen Stil wie die Dreifaltigkeitskirche in Prozura und die beeindruckende Benediktiner-Abtei auf der kleinen Insel des Großen Sees.

Mit dem Großen See ist das Stichwort gegeben, um etwas näher auf den im Jahr 1960 zum Nationalpark erklärten westlichen Teil der Insel einzugehen.

Neben großen Kiefern-, Eichen- und Steineichenwäldern befinden sich in ihm mit dem Großen und dem Kleinen See, zwei vor circa 10.000 Jahren nach der letzten Eiszeit entstandene Salzwasserseen. Sie sind durch künstlich vertiefte Kanäle miteinander und mit dem Meer verbunden. Je nach den Gezeiten, fließt darin das Wasser vom Großen zum Kleinen See oder umgekehrt. Die bereits erwähnte Klosteranlage der Benediktiner auf der Insel im Großen See, umfasst noch die Kirche St. Maria, einen romanischen Glockenturm und Reste von Wehranlagen. Beide Seen lassen sich auf einem Spazierweg, der an mehreren Weilern vorbeiführt, umrunden.
Der Nationalpark Mljet bietet in seiner Gesamtheit eine der landschaftlich schönsten und geologisch interessantesten Insellandschaften der kroatischen Adria.

Mit ein wenig Glück lassen sich beim Wandern auf den vielen malerischen Wegen durch die Insel Damhirsche oder ein Nachkomme der vor 100 Jahren zur Vernichtung der Giftschlangen ausgesetzten Mungos beobachten. Auf diesen Wegen lassen sich unter anderem das hübsche Fischerdorf Pomena oder der Ort Polace mit seinem kleinen Hafen erreichen. Im Inneren der Insel liegen inmitten fruchtbarer Felder und Karsttäler und zwischen Hügelketten aus Kalkfelsen die kleinen Orte Korita, Blato, Prozura, Maranovici und Babino Polje. Bei dalmatinischem Wein, Fisch, Hummer und würzigem Käse wird ein Urlaub auf dieser idyllischen Insel Mljet neben vielen anderen auch zu einem kulinarischen Erlebnis.

  Teilen
Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...
|