Kroatien Griechenland Kroatien Italien Spanien



Weitere Lšnder:

Griechenland Urlaub
Kroatien Urlaub
Italien Urlaub
Spanien Urlaub
 Banjole   Barbariga   Fazana   Funtana   Krnica   Labin   Liznjan   Medulin   Novigrad   Peroj   Pjescana Uvala   Pomer   Porec   Premantura   Pula   Rabac   Rovinj   Savudrija   Stinjan   Tar Vabriga   Umag   Vinkuran   Vrsar   Zentralistrien 

Ein Besuch in Istrien

Die Halbinsel Istrien bildet die nordwestlichste Region Kroatiens. Sie erstreckt sich zwischen der Kvarner Bucht und dem Golf von Triest. Ein Großteil Istriens zählt zu Kroatien, ein kleiner Landstrich, im Norden der Halbinsel, wird Slowenien zugerechnet und unter italienische Verwaltung fällt das Gebiet um die Gemeinde Muggia. Istrien besteht überwiegend aus Kalkstein und besitzt eine vielseitig gegliederte Küste. Die Geschichte Istriens reicht bis in die Urzeit zurück. Davon zeugen die versteinerten Dinosaurierabdrücke, welche noch heute an den Stränden der Halbinsel zu finden sind. In der Antike war “Histria” von Seeräubern bewohnt. 789 gelangte das Gebiet unter fränkische Herrschaft. Neben Bayern und Kärnten bestimmte auch Venetien 400 Jahre die Geschicke Istriens. Der Tourismus begann Istrien im 19. Jahrhundert, zu Zeiten der Österreichisch-Ungarischen Monarchie, zu erfassen. Heute ist die Halbinsel eines der beliebtesten europäischen Ferienziele. Klimatisch außerordentlich günstig gelegen, ist Istrien zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Einsame Buchten und malerische Strände laden zum Verweilen ein. Naturbegeisterte finden in den Bergen, Wäldern und Nationalparks vielfältige Erholungsmöglichkeiten. Den Spuren einer reichen kulturellen Vergangenheit können Kunstinteressierte in den Ortschaften Istriens folgen.

Der Tourismus, speziell der Badeurlaub, konzentrieren sich an der Westküste. Als beliebtestes Urlauberzentrum gilt Porec. Der Ort wird überragt von der Euphrasius-Basilika, welche mit ihren wunderschönen Mosaiken und einem Gold verzierten Portal beeindruckt. Entlang der Uferpromenade lässt sich die Altstadt bequem umwandern. Im Norden der Stadt lohnt die Besichtigung der Tropfsteinhöhle von Baredine. In mehr als 100 Meter Tiefe kann man einzigartige Naturschauspiele erleben und einen unterirdischen See bestaunen. In einer hufeisenförmigen Bucht sehr reizvoll gelegen ist die Hafenstadt Umag. Die engen Gassen beleben zahlreiche Restaurants und Geschäfte. Am Hafenplatz befindet sich die Barockkirche der Heiligen Maria. Das warme Meerwasser lädt zum Baden, Segeln, Surfen und Tauchen ein. Auch im Badeort Medulin wird aktive Erholung groß geschrieben. Hier, an der Südspitze Istriens, befindet sich auch der einzige Sandstrand der Halbinsel.

Nicht weniger touristisch attraktiv präsentiert sich das Hinterland Istriens. Die Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft und der Weinerzeugung. Hier werden hervorragende Malvazija und Teran-Trauben angebaut und ausgezeichnete Trüffel gefunden. Abseits der großen Touristenströme lassen sich von der Zeit vergessene Kirchen entdecken, welche wunderschöne Wandmalereien bergen. Streift man durch die Felder, wird man auf Kazuns, uralte Schutzhütten der Hirten stoßen. Auf der Allee der Glagoliter, deren Denkmale an altkroatische Kunst erinnern, gelangt man nach Hum. Die kleinste Stadt der Erde wird von nur drei Familien bewohnt und ist in ihren Grundfesten seit 1 000 Jahren unverändert geblieben. Als schönstes mittelalterliches Städtchen Istriens gilt Motovun. Auf schmalen Gassen erreicht man den Hauptplatz des auf einer Bergkuppe gelegenen Ortes. Pula ist die größte Stadt Istriens und blickt auf eine 3 000jährige Vergangenheit zurück. Das Amphitheater, Reste der Stadtmauer und mehrere Tempel gehen auf die Regierungszeit von Kaiser Augustus zurück. Von seiner ursprünglichsten Seite erleben Touristen Istrien im Nationalpark Brijuni, welcher aus 14 Inseln besteht. Mehr als 600 Pflanzenarten sind hier heimisch, darunter 1 500 Jahre alte Olivenbäume. Die wohl größte Touristenattraktion Istriens ist der Safaripark, wo Zebras und Elefanten in ihren natürlichen Lebensräumen beobachtet werden können.

  Teilen
Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...
|