Spanien Griechenland Kroatien Italien Spanien



Weitere Lšnder:

Griechenland Urlaub
Kroatien Urlaub
Italien Urlaub
Spanien Urlaub

Kultur Spanien

Lebendig, vielfältig und bunt ist die Spanische Kultur.

Literatur

Durch die lange Herrschaft der Mauren begann die Entwicklung der spanischen Sprache und Literatur erst ungefähr im 1200 Jahrhundert.

Maßgeblich wurde die moderne Lyrik durch Ruben Dario aus Nicaragua geprägt. Bekannte Künstler der Lyrik sind Pedro Salinas, Juan Jiménez, Gerado Diego Cendoya und Vincente Aleixandre. Durch den Dichter und Dramatiker Frederico Garcia Lorca begann für das volkstümliche spanische Problemtheater eine Auffrischung.

Von Liebe, Tod und Gott erzählen die Stücke des Dramenautors und Malers Antonio Buero sowie von dem Dichter und Dramatiker Alejandro Rodriguez-Alvarez, bekannt als Alejandro Casona.

Auch die moderne Erzählung hat ihre berühmtesten Personen. Dazu gehören unter anderem Camilo Jose Cela und Ramon J. Sender.

Musik

Schon in den Anfängen des ersten Jahrtausends fanden sich in einigen Städten Hochburgen, in denen sich die Musik und auch die Theorie der Musik hauptsächlich angewandt wurden. Beispielsweise prägten Volksmusik und Tanz unter anderem die spanische Musik.

Die Lehre von der Musik wurde bereits im frühen Mittelalter, 13. Jahrhundert, an Studenten vermittelt, da in Salamanca zu dieser Zeit ein Lehrstuhl für Musik bewiesenermaßen existierte.

Auch Musikinstrumente wurden in Spanien geprägt, so auch die Gitarre, die im 15. Jahrhundert in der heutigen Form entwickelt wurde.

Nach langen Jahren der nicht so hohen Bedeutung der spanischen Musik, begann erst durch den Komponisten und Folkloristen F. Pedrell eine neue Hochphase der spanischen Musik.

Die spanische Musik fand in der Zeit nach dem 1. Weltkrieg viele Künstler, die diese ausgezeichnet vertraten. Adolfo Salazar und Norberto Almandoz sind nur zwei dieser Künstler.

Malerei

Zwischen dem Jahr 970 und dem Jahr 1086 hatte die Buchmalerei ihre wichtigste Zeit. Bedeutend war als Verfasser der 20 Handschriften Beatus von Liebana, die den Apokalypse-Kommentar betrafen.

Das 12. Jahrhundert war durch die Erschaffung vieler Wandbilder geprägt. Zu dieser Zeit wurden aus verschiedenen Kirchen die Bilder abgeholt und ihrem Bestimmungsort, nach Barcelona gebracht. Dort wurden diese im Museum für katalanische Kunst ausgestellt.

Einer der bedeutendsten spanischen Maler im 16. Jahrhundert war unter anderem Francisco Ribalta. Wie er haben viele bedeutende Maler auch in den Folgejahren großartige Werke erschaffen.

Von überragender Größe ist Pablo Picasso in Spanien der Maler schlechthin. Wichtig für die Stilrichtung des Kubismus ist J. Gris. Salvator Dali ist einer der Maler, denen der internationale Surrealismus.

Architektur

Noch heute sind Bauwerke der Baukunst der Römer überall in Spanien anzutreffen. Viele Jahrhunderte folgten, in denen unterschiedliche Stilrichtungen das Bild der Architektur in Spanien bestimmten.

Der wichtigste Architekt um die letzte Jahrhundertwende des zweiten Jahrtausends war Antoni Gaudi. Er wirkte unter anderem am Bau der Kathedrale Sagrada Familia in Barcelona mit. Das 20. Jahrhundert wurde auch das Modernismo genannt. Die Architekten Eduardo Torroja und Josep Lluis Sert erschafften das für das Modernismo bedeutendste Bauwerk.

Um das Jahr 1950 wurde versucht, andere Einflüsse in die spanische Architektur mit einfließen zu lassen. Dabei dachte die Grup R daran, Teilaspekte des Italienischen Neorealismus mit in die Arbeit einfließen zu lassen. Auch das englische New Brutalism sollte mit der spanischen Architektur kombiniert werden. Diese hatte vor dem Bürgerkrieg schon eine modernistische Entwicklung genossen, die mit der Kombination beider Stile vereinbart werden sollte.

In den letzten Jahren wurde bei neuen Bauten auch immer wieder das Einbringen regionaler Stilformen beobachtet.

Weitere bedeutende Bereiche der spanischen Kultur sind der Film, der Bildhauerei sowie Mode und Kleidung.

  Teilen
Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...
|