Spanien Griechenland Kroatien Italien Spanien



Weitere Lšnder:

Griechenland Urlaub
Kroatien Urlaub
Italien Urlaub
Spanien Urlaub

Murcia

Murcia ist eine Region die in Spanien liegt. Sie ist seit 1982 eine autonome Region direkt am Mittelmeer, im Südosten Spaniens.
Umringt wird sie von den autonomen Gemeinschaften Kastilien-La Mancha, Andalusien sowie Valencia.
Die Hauptstadt der Region ist die Stadt Murcia.
Murcia liegt im Tal des Río Segura. Im Süden der Region ragen kleine Gebirgsketten empor, der Cresta del Gallo und der Valle Perdido. Das wichtigste Heiligtum der Region ist die Ermita de la Fuensanta. Der höchste Berg der Provinz, der Revolcadores liegt nordwestlich der Stadt im Sierra Espartal.

Die Region Murcia zählt zu den trockensten Gebieten von ganz Europa, denn die Region hat ca. 300 Sonnentage pro Jahr. Bedingt durch die vielen Sonnentage herrscht in diesem Gebiet eine andauernde Wasserknappheit.
Die Sommer sind daher sehr heiß, das heißt dass die Temperaturen schnell über 40°C steigen können. Die Winter sind sehr angenehm mild, können jedoch auch Minustemperaturen aufweisen, welche aber nur im Einstellligen Bereich liegen.
An der Mittelmeer-Südküste herrscht eine kleine klimatische Besonderheit. Dort in der Gegend zwischen Águilas und Cartagena sind viele kleine Buchten angesiedelt. Jede dieser Bucht hat ihr eigenes kleines Mikro-Klima und somit auch eine eigene Vegetation.
Die Herrschaft der Provinz Murcia war lange Zeit im ständigen Wechsel, zwischen maurischer und christlicher Herrschaft, da Murcia sehr lange Durchgangsregion war.
Die Gründung der Region ist zurück zuführen auf das Jahr 825, ihr Gründer war Abd-El-Rahman II..
Durch maurische Technologie konnte die damals unwirtliche Gegend in wertvolles Weidelang um funktioniert werden und somit gewann die Stadt an Reichtum.
1265 wurde Murcia vom christlichen Spanien erobert. Im Jahre 1651 wurde die Region von einer Naturkatastrophe heimgesucht und vom Río Segura komplett überschwemmt. Dabei kamen über 1000 Menschen ums Leben.
Die Bevölkerungszahl schoss in den letzten Jahrzehnten sprunghaft nach oben, deshalb zählt die Stadt Murcia mittlerweile zu der siebtgrößte Stadt Spaniens.
Im Südosten, nördlich des Cabo de Palos findet man die Salwasserlagune, Mar Meno.
Murcia besitzt einen eigenen Dialekt, der bekannt ist als Murciano oder Panocho. Dieser Dialekt enthält viele Lehnwörter aus dem Katalanischen und dem Arabischen, des Weiteren findet man viele grammatikalische Besonderheiten. Im Nordosten liegt ein kleines Gebiet, El Carche, indem katalanisch gesprochen wird.

Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale "de Santa María" direkt in der Stadt Murcia. Im Casino findet man auch heutzutage noch die reichsten Bürger der Stadt.
Ein altes Römer-Kastell findet man auf dem Berg Monteagudo. Auch eine Christusstatue krönt den Gipfel des Berges ähnlich der Statue in Rio.
Ein altes Kloster, dient als Universität und als Rechtsfakultät.
Auch bietet die Region eine Vielzahl von Brücken und anderen sehenswerten Kirchen. Viele der Kirchen haben den Bürgerkrieg fast unbeschädigt überstanden.
Die Schutzheilige der Stadt st die María de la Fuensanta. Der Name dieser Schutzheiligen zeigt jedem Spanier dass die Herkunft eindeutig auf murcianischen Wurzeln beruht.

Ein sehr wichtiges und traditionelles Fest ist der Bando de la Huerta. Dieses Fest leitet die Fiestas de Primavera ein und beendet sie mit dem Entierro de la Sardina. All das findet kurz nach der christlichen Karwoche oder der Semana Santa statt.
Jeder Tourist sollte einige murcianische Spezialitäten probieren, wie zum Beispiel Morcilla (Blutwurst mit Zimt und Pinienkernen), Paparajote (im Fett ausgebackenes Zitronenblatt mit Teighülle), Zarangollo (ein Eintopf aus Zucchini, Ei und Kartoffeln) oder Pastel de Carne (ein Gebäck mit Fleischfüllung).

  Teilen
Tipps und Reiseinformationen
Urlaubsorte werden meist nach dem Wunschdenken ausgewählt und weniger nach dem, was die Gesundheit ausmacht. Das ist nun einmal so. Dass sich der Körper mit seinen Organen schon bei extremen...
Akklimatisation, auch Akklimatisierung genannt, ist die Anpassung der menschlichen Organe an klimatische Veränderung. Das ist meist dann der Fall, wenn man sich als Urlaubsziel Orte sucht, die de...
|